Psychosomatik

"Die Gruppe der Krankheiten, bei deren entstehung und Verlauf psychosoziale Einflüsse nachgewiese wurden, reiht daher heute vom Streptokokken-Infekt über die Anfälligkeit für Unfälle, die großen Massenerkrankungen des Herzens und Kreislaufs, des Stoffwechsels, der rheumatischen Leiden bis hin zur großen Gruppe der Krebserkrankungen."

Quelle: Simon, F., U. Clement, H. Stierlin: Die Sprache der Familientherapie, Klett-Cotta,  Stgt., 1999, 5.überarbeitete Auflage, S. 93

Siehe dazu weiterhin: Wirsing, M., H. Stilrein: Krankheit und Familie, Klett-Cotta, Sagt. 1982

Zur Psychosomatik werden hier in monatlichen Abständen Artikel, Hinweise, Beispiele und interessante Informationen veröffentlicht, die aus der Sicht der Familientherapie sowie alternativer Heilverfahren zu Krankheitsaspekten und Gesundheitsaspekten informieren möchten. 

 

Die eingestellten Inhalte können Sie auf dieser Seite über die entsprechenden thematischen Buttons runterladen. 

 

Bei allen Artikeln, Angaben und Hinweisen zu Gesundheitsthemen bitte den Disclaimer lesen und beachten !

Zur Psychosomatik ein Beispiel für die enge Verbindung von Körper, Psyche und Verhalten:

 

 

 

 Wichtiger Hinweis für Artikel aus dem Bereich Gesundheit

Verwenden Sie Informationen aus dieser Website nicht als Grundlage für gesundheitsbezogene Entscheidungen und treffen Sie keine Selbstdiagnosen. Die Artikel / Aufsätze usw dieser Website dienen der allgemeinen Bildung und Weiterbildung, nicht der Beratung im Falle individueller Anliegen. 

Bei gesundheitlichen Themen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt / Facharzt. Nur eine individuelle Untersuchung kann zu einer Diagnose und Therapieentscheidung führen. 

 

Es kann kontraindiziert sein, Methoden für sich zu übernehmen, welche aus der Erfahrung von fachspezifischen Praktikern / Forschern sich für bestimmte Menschengruppen als hilfreich erwiesen haben. ( bitte bei allen gesundheitlichen / therapeutischen Artikeln den Disclaimer beachten)